Gewichtsreduktion: Kann Cayennepfeffer den Stoffwechsel ankurbeln? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Cayennepfeffer zum Abnehmen?

Cayennepfeffer zählt zu den bedeutenden Gewürzen mit gesundheitlichen Vorteilen. Aufgrund einer darin enthaltenen Substanz kann er unter anderem Schmerzen lindern. Zudem soll er auch den Stoffwechsel ankurbeln und so beim Abnehmen helfen können. Stimmt das aber wirklich?

Wie das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) erklärt, hat der bekannte Cayennepfeffer nichts mit echtem Pfeffer zu tun: Das fein gemahlene Pulver stammt von der Chilisorte Cayenne (Capsicum annuum). Es gehört zu den schärfsten Gewürzen und wird vor allem in indischen, indonesischen und chinesischen Reisgerichten verwendet. Der Scharfmacher soll auch bei der Gewichtsreduktion helfen können.

Gesundheitliche Vorteile

Es ist bekannt, dass Cayennepfeffer positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Denn der in den scharfen Schoten enthaltene Wirkstoff Capsaicin –, der für die Schärfe verantwortlich ist, erregt die Schmerz- und Wärmerezeptoren der Haut und wird daher zur äußerlichen Behandlung von Arthritis und Muskelschmerzen verwendet, zum Beispiel in Wärmepflastern.

Doch auch der Verzehr des scharfen Gewürzes kann mit gesundheitlichen Vorteilen einhergehen. Durch das enthaltene Capsaicin dämpft Cayennepfeffer das Verlangen nach süßen und fettigen Lebensmitteln.

Zudem legen einige wissenschaftliche Untersuchungen nahe, dass Capsaicin als thermogene Chemikalie Wärme erzeugen kann, den Stoffwechsel anregt und bei der Fettverbrennung hilft, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Anna Taylor in einem Beitrag der renommierten Cleveland Clinic (USA).

Die Expertin listet einige gesundheitliche Vorteile von Cayennepfeffer auf:

  • lindert Erkältungssymptome wie verstopfte Nase und Niesen
  • wirkt antibakteriell
  • enthält Antioxidantien wie Vitamin C, Beta-Carotin und Vitamin E
  • erhöht die Energie und reduziert den Hunger

Egal, ob mit dem Gewürz ein Gericht aufgepeppt werden oder ob es beim Abnehmen helfen soll: es ist einfach, Cayennepfeffer in die Ernährung aufzunehmen. Verwenden Sie es in Saucen, Eintöpfen Suppen usw., sagt Anna Taylor. Oder auch zum Bestreuen von Süßkartoffelpommes. Schmackhafte Rezepte sind unter anderem hier zu finden. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen