Die kalte Jahreszeit ist Grippe- und Erkältungssaison

Mit der kalten Jahreszeit beginnt die Saison für Erkältungen und Halsschmerzen. Letztere gehen in bis zu 80 % der Fälle auf Virusinfektionen zurück, die meist spontan abheilen.1 

Natürlich wünschen sich Betroffene eine möglichst schnelle Linderung ihrer Beschwerden. Aufgrund der hohen Nachfrage ist das Angebot apothekenpflichtiger OTC-Produkte zur Lokaltherapie hoch – doch nicht alle Präparate sind auch empfehlenswert. Die aktuelle DEGAM-Leitlinie1 rät klar von einer vorschnellen Einnahme antibiotikahaltiger Präparate bei Halsschmerzen ab. Denn einerseits sind Antibiotika gegenüber Virusinfekten wirkungslos, andererseits begünstigt ein unnötiger Einsatz die Entstehung resistenter Bakterien.1,2 Als empfehlenswert betrachtet die Leitlinie hingegen bei akutem Halsschmerz lokale NSAR (z. B. Flurbiprofen) zur symptomatischen Behandlung. Flurbiprofen dringt tief ins Gewebe ein und wirkt so lokal gegen die Entzündung.1

Mit Dobendan® Direkt können Sie Ihren Kunden leitliniengerechte1 Lokaltherapeutika mit einer speziell auf die Indikation Halsschmerzen abgestimmten Niedrigdosierung von 8,75 mg Flurbiprofen pro Dosis empfehlen. Für eine schnelle und langanhaltende Wirkung bei erwachsenen Betroffenen von Halsschmerzen eignet sich Dobendan® Direkt Spray zur Anwendung in der Mundhöhle: Innerhalb von fünf Minuten und für bis zu sechs Stunden lindert es Halsschmerzen sowie Begleitsymptome wie Hustenreiz und Schluckbeschwerden. Da Dobendan® Direkt Spray keinen Zucker enthält, kann es ideal auch für die Linderung in der Nacht verwendet werden. Dobendan® Direkt Spray ist in den zwei beliebten Geschmacksrichtungen Honig-Zitrone und Kirsch-Minze erhältlich.3,4

Für Kunden, die klassische Darreichungsformen bevorzugen, sowie für die Lokaltherapie bei Jugendlichen ab 12 Jahren steht Dobendan® Direkt mit der gleichen Wirkstoffdosierung auch als Lutschtablette, wahlweise in der Sorte Honig-Zitrone oder Orange (zuckerfrei), zur Verfügung.5,6

Zum Pflichttext.

 

Quellen:
1. DEGAM (Hrsg.). Halsschmerzen – S3-Leitlinie, Stand 2020.
2. WHO. Antibiotic resistance. Online unter: https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/antibiotic-resistance letzter Zugriff:14.09.2021.
3. Fachinformation Dobendan Direkt Flurbiprofen Spray 8,75 mg/Dosis, Spray zur Anwendung in der Mundhöhle, Stand: August 2017
4. Fachinformation Dobendan Direkt Flurbiprofen Spray Honig- und Zitronengeschmack 8,75 mg/Dosis, Spray zur Anwendung in der Mundhöhle, Lösung, Stand: November 2019
5. Fachinformation Dobendan Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten, Stand: Dezember 2019
6. Fachinformation Dobendan Direkt Zuckerfrei Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabletten, Stand: Januar 2015

 

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Darwinstr. 2-4
69115 Heidelberg
Tel 06221 9982 0
Fax 06221 9982-500
E-Mail: info.de(at)rb.com

Quelle: Den ganzen Artikel lesen