Corona: Mehr als 4000 Neuinfektionen in Deutschland – Zahl der Todesfälle steigt auf 207

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Deutschland ist auf mehr als 37.000 gestiegen. Insgesamt wuchs die Zahl in den vergangenen 24 Stunden um 4291 Infizierte. Es gibt mittlerweile 207 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus – 51 mehr als am Vortag.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 37.179, 207 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

Baden-Württemberg: 7252 (56 Todesfälle)

Bayern: 7289 (41 Todesfälle)

Berlin: 1645 (4 Todesfälle)

Brandenburg: 505 (1 Todesfall)

Bremen: 202 (1 Todesfall)

Hamburg: 1450 (2 Todesfälle)

Hessen: 1909 (6 Todesfälle)

Mecklenburg-Vorpommern: 245 (kein Todesfall)

Niedersachsen: 2313 (8 Todesfälle)

Nordrhein-Westfalen: 9686 (66 Todesfälle), Landkreis Heinsberg besonders betroffen

Rheinland-Pfalz: 1637 (6 Todesfälle)

Saarland: 466 (3 Todesfälle)

Sachsen: 1128 (6 Todesfälle)

Sachsen-Anhalt: 420 (1 Todesfall)

Schleswig-Holstein: 609 (4 Todesfälle)

Thüringen: 423 (2 Todesfälle)

Gesamt: Stand 25.03., 20.15 Uhr: 37.179 (207 Todesfälle)

Stand vom Vortag: 24.03, 21.03 Uhr: 32.888 (156 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien)

Institut ändert Corona-Testkriterien: RKI-Chef erklärt, was das jetzt bedeutet

FOCUS Online/Wochit Institut ändert Corona-Testkriterien: RKI-Chef erklärt, was das jetzt bedeutet  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen