China: Coronavirus breitet sich weiter aus – 250 nachgewiesene Infektionen

In China steigt die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten weiter an. Bis Montag wurde das Virus bei über 250 Menschen nachgewiesen, die Dunkelziffer liegt Experten zufolge wahrscheinlich höher. Bislang sind sechs Menschen an der Lungenkrankheit gestorben. Inzwischen gilt es als sicher, dass die Krankheitswelle in der chinesischen Stadt Wuhan ihren Anfang nahm. Ein chinesischer Gesundheitsexperte hatte am Montag bestätigt, dass sich das Virus von Mensch zu Mensch überträgt. China habe aber gute Überwachungs- und Quarantänesysteme, um den Ausbruch zu kontrollieren, fügte der Wissenschaftler hinzu. Derzeit bereiten sich Hunderte Millionen Chinesen auf das Neujahrsfest vor, zu dem sie traditionell ihre Familien besuchen. Viele Menschen sorgen sich, dass sich die Erkrankung ausbreitet, wenn so viele Menschen verreisen. In Peking und Shanghai waren Gesichtsmasken am Dienstag teilweise ausverkauft. An mehreren Flughäfen unter anderem in Australien, Japan und in Italien wurden inzwischen Kontrollen für Reisende aus Wuhan eingerichtet. Das Robert-Koch-Institut bezeichnet die Gefahr für Deutschland durch das Coronavirus aber weiter als gering. Nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen sei eine Ansteckung von Mensch zu Mensch möglich, so die Wissenschaftler. Die Weltgesundheitsorganisation hat angekündigt, am Mittwoch zu einer Krisensitzung zusammen zu kommen. Dort soll entscheiden werden, ob der Ausbruch als Gesundheitsnotfall von internationalem Ausmaß einzustufen ist.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen