Aus dem 3D-Drucker: Frau bekommt nach Krebs-Erkrankung neues Gesicht

Als junge Frau erhält Denise Vicentin die Diagnose Krebs. Ein bösartiger Tumor zerstörte in den darauffolgenden Jahren die Hälfte ihres Gesichts. Besonders stark betroffen: ihre rechtes Auge und ihr Kiefer. Die Folge: Soziale Ächtung, sie konnte nicht mehr anständig essen und sprechen. Ärzten ist es nun gelungen, ihr Gesicht mithilfe eine 3D-Druckers zumindest teilweise zu rekonstruieren.

Denise Vicentin ist heute 53 Jahre alt. Seit mehr als dreißig Jahren leidet sie an einer Krebs-Erkrankung. Ein Tumor in ihrem Gesicht kam mehrfach zurück, trotz zweimaliger OP. Ihr Gesicht ist seither entsprechend gezeichnet. Auch ihre Fähigkeit zu sprechen, sei beeinträchtigt. Essen falle ihr schwer, das berichtet der britische "Telegraph".

Mediziner der Paulista Universität im brasilianischen Sao Paulo haben der 53-Jährigen jetzt allerdings einen Traum erfüllt – und ihr Gesicht mittels einer individuell für sie gefertigten Prothese aus dem 3D-Drucker zu großen Teilen wieder rekonstruieren können. Miguel SCHINCARIOL/AFP Ärzte passen die Gesichts-Prothese an

Prothese gibt ihr ein neues Lebensgefühl

Für die Brasilianerin bedeute die Gesichts-Prothese ein völlig neues Lebensgefühl, sagt sie. Zuvor seien Menschen ihr auf der Straße ausgewichen, hätten sie in der Öffentlichkeit angestarrt. Die von den Spezialisten gefertigte Prothese mache sie "so glücklich", sie würde sie nicht einmal mehr zum Schlafen abnehmen wollen. Jetzt könne sie wieder selbstbewusst durch die Straßen gehen.

Die Anpassung der Prothese dauerte zwölf Stunden, berichtet das Blatt weiter. Die Kosten für das benötigte Equipment lägen bei bis zu 500.000 Dollar. Möglich sei das Ganze durch mit dem Smartphone aufgenommene Fotos von Vincentins Gesicht aus den unterschiedlichsten Winkeln gewesen. Daraus modellierten die Forscher ein digitales Abbild ihres Gesichts – und auf Basis dessen die Vorlage für den 3D-Druck.

In Zukunft wollen die Ärzte um Rodrigo Salazar weiteren Patienten mit geschädigten Gesichtern mit ähnlichen Silikonprothesen helfen, bisher haben sie für mehr als 50 Menschen eine Prothese fürs Gesicht mit dem 3D-Drucker erstellt.

Sehen Sie im Video: Stevia, Sirup, Xylit, Honig – So gesund sind die Zucker-Alternativen

FOCUS Online/Wochit Sehen Sie im Video: Stevia, Sirup, Xylit, Honig – So gesund sind die Zucker-Alternativen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen