Intimbereich rasieren: Schritt für Schritt erklärt

Intimbereich rasieren: Sprießen bei Ihnen nach einer gründlichen Rasur im Intimbereich oft unangenehme Pickelchen? Das muss nicht sein. Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie sie diese besondere Körpergegend fachgerecht rasieren.

Es gibt viele Gründe, den Intimbereich zu rasieren. Vermutlich stehen aber bei den meisten Menschen Hygiene und Ästhetik im Vordergrund, wenn es um die Entfernung der Haare "da unten" geht.

  • Körperbehaarung entfernen: Schonend rasieren
  • Körperbehaarung entfernen: Schonend epilieren
  • Körperbehaarung entfernen: Intimbereich wachsen
  • Körperbehaarung entfernen: Intimbereich epilieren

Dabei ist Rasieren die einfachste Methode, um die ungeliebten Härchen zu entfernen. Es ist schmerzfrei, geht schnell und Sie können es problemlos im eigenen Badezimmer durchführen. Die Methode hat aber den Nachteil, dass Sie für einen makellosen Intimbereich mindestens zwei Mal pro Woche zum Rasierer greifen müssen.

Folgende Dinge brauchen Sie für eine Rasur, die Ihre Haut schont:

  • einen guten Rasierer
  • Rasiergel oder Intim-Waschlotion
  • Pflegecreme, Hautöl oder Babypuder

Die Haut im Intimbereich ist mit vielen Nervenenden ausgestattet und zahlreiche Talgdrüsen schützen sie vorm Austrocknen. Wenn Sie bei einer Rasur im Intimbereich nicht sorgfältig vorgehen, verstopfen diese Talgdrüsen und kleine Pickelchen sind die unangenehme Folge.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen