Chaotische Gespräche zeigen, Herausforderung, erreichen opioid-Siedlung

Für Monate, wird der Richter die überwachung der nationalen Gerichtsverfahren, die über die Opioide Krise forderte alle Seiten zu einer Lösung zu gelangen, die könnte am Ende Tausende von Klagen eingereicht, die von staatlichen und lokalen Regierungen.

Aber die chaotischen Entwicklungen, die diese Woche in den Verfahren gegen Oxycodon bereits maker Purdue Pharma Unterstrich, wie schwierig das Ziel ist. Von Donnerstag, die Hälfte der nation die Generalstaatsanwälte sagten, Sie würden es ablehnen, mit VORBEHALT umzugehen Handarbeit von der anderen Hälfte, und viele kritisierten die Bedingungen als unzureichend.

Purdue und der Sackler Familie, die es besitzt „nie wieder rückgängig machen zu können, alle Schäden, die Sie getan haben,“ Virginia Generalstaatsanwalt Mark Herring, ein Demokrat, sagte in einer Erklärung, „aber zumindest, Sie muss sich echte, deutliche, persönliche Verantwortung für Ihre Lügen und den Schmerz und Kummer, den Sie verursacht haben.“

Hering und anderen Generalstaatsanwälte Gegensatz zu den Bedingungen sagen, die Menge des Geldes beteiligt werden weit weniger als die $10 Milliarden auf $12 Milliarden versprochen, die von der Purdue und der Sacklers. Sie wollen der Familie mehr zu bezahlen, aus den riesigen Vermögen, von denen ein Großteil wurde ins Ausland verlagert , und sagen, die aktuelle Regelung Bezug ermöglichen, die Angehörigen zu Fuß entfernt, ohne Anerkennung Ihrer Rolle in eine Krise, brachte 400.000 Amerikaner in den vergangenen zwei Jahrzehnten.

„Diese Epidemie betroffen hat jeder in unserem Staat,“ Delaware Generalstaatsanwalt Kathy Jennings, ein weiterer Demokrat, sagte am Donnerstag in einer Erklärung. „Unabhängig von der Purdue Aktionen oder Ausweichmanöver, werden wir fortsetzen, um Gerechtigkeit im Namen dieser Schaden durch die Sacklers‘ Gier, Gleichgültigkeit und Betrug.“

Die nicht zu erreichen, eine breit angelegte Siedlung so weit, wie der Sacklers gehofft hatte, bedeutet die juristische Schlacht über, was Ihre Firma zahlen muss, wird wohl shift -, Konkurs-Gericht. Fragen über die Familie, die Verantwortung spielen konnte sich zur gleichen Zeit in Dutzenden von staatlichen Gerichten. Mehr als 20 Mitgliedstaaten eingereicht haben getrennte Verfahren gegen Mitglieder der Familie, und es ist nicht klar, ob Bundes-Insolvenzverfahren würde halt diesen Zustand Fällen.

Das Unternehmen wird erwartet, dass die Datei für Insolvenz-Schutz innerhalb weniger Tage.

Generalstaatsanwälte, die sagen, dass Sie mit den Bedingungen einverstanden, sagte der deal ist besser als das, was Ihre Länder und Gemeinden würde wahrscheinlich erhalten, wenn der Purdue-Dateien für Konkurs ohne jede Siedlung, Sprache Gilde des Verfahrens.

„Leider ist diese Vereinbarung nicht zurück bringen diejenigen, die Ihr Leben verloren haben, zu opioid-Missbrauch, aber es wird helfen Florida Zugriff auf mehr Leben-das spart Ressourcen und stärken, unsere Bemühungen gegen diese tödliche Epidemie,“ Florida Attorney General Ashley Moody, ein Republikaner, sagte. „Ich versichere Ihnen Floridians, dass wir auch weiterhin aggressiv verfolgen unseres Staates den Fall gegen alle restlichen Angeklagten.“

Einige Generalstaatsanwälte—die Gruppe war, führte die Gespräche mit der Purdue—beschrieben haben, die Verhandlungen über laufende und ungeklärt.

Katie Byrd, eine Sprecherin der Georgia Attorney General Chris Carr, lehnte eine Stellungnahme ab Donnerstag über die Staatliche Haltung, sondern bezeichnete die situation als „flüssig“.

Minnesota Attorney General Keith Ellison sagte: „die weit verbreitete Unsicherheit“ bleibt über die details und die Bedingungen des Vergleichs, einschließlich der Größe der Zahlungen, wie lange Sie würde gemacht werden und wie Purdue und andere Sackler-owned entities gesteuert würde vorwärts gehen.

Unter den vorgeschlagenen deal, würde die Familie aufgeben Eigentum an der Purdue und zahlen $3 Milliarden auf 4,5 Milliarden US-Dollar, je nachdem, wie viel Purdue bringt in den Verkauf, ein Unternehmen, bekannt als Mundipharma. Mehrere Generalstaatsanwälte gesagt, Sie sind skeptisch, dass Mundipharma ist so viel Wert, und Sie wollen mehr Geld, garantiert aus der Sacklers.

Oxycodon bereits ist wohl das bekannteste verschreibungspflichtige opioid und war ein blockbuster-Medikament in Bezug auf Umsatz, nachdem es eingeführt wurde, im Jahr 1996. In Ihren Klagen, die staatlichen und lokalen Regierungen sagen Purdue aggressiv vermarktet die Droge beim herunterspielen seine Suchtgefahr.

Die Entwicklungen im Zusammenhang mit der Purdue und der Sackler Familie kommen nur fünf Wochen vor dem geplanten start der ersten Bundes-Studie über die Maut der Opioide Krise in den USA, Dass die Studie beinhaltet Ansprüche von Ohio Cuyahoga und Summit Landkreise gegen mehrere opioid-Macher, Händler und Apotheken. Wenn das Unternehmen Konkurs anmeldet, wird der Versuch nicht an der Purdue.

Familien, die Geliebte Menschen verloren haben, um die Krise zu haben oder sonst verletzt worden zu sein, von opioid-sucht haben, zurückgedrängt gegen Siedlungen mit Purdue und andere Spieler in der opioid-Industrie. Sie wollen eine chance zu Gesicht Firmenchefs vor Gericht und erzählen Ihre Geschichten.